to w[o]ander about photography

platzhalter

Sooo … wer die­sem Bild ohne Blog begeg­net ist, ist mit­ten in mei­nen Pro­vi­der­wech­sel rein­ge­surft. Sorry for that! Aber nun bin ich umge­zo­gen, mit der gan­zen Pixel­schar und der Platz­hal­ter musste gar nicht lange für den Blog Platz hal­ten.
Meine bis­he­ri­gen Erfah­run­gen mit dem Umzug, schnell zusam­men­ge­schrie­ben, lau­ten wie folgt:

  • So eine eu-Domain braucht län­ger als de-Domains, um frei­ge­schal­tet zu wer­den. Ich hatte Glück und es ging doch ganz flott, inner­halb eines Tages (“bis zu 14 Tagen” hieß es)
  • Daten­bank­backup mit einem Back­upP­lu­gin wie “WP-DBManager” erstellen.
  • Und Backup aller Word­Press­da­teien über ftp.
  • Dann beim neuen Pro­vi­der einen fri­schen Word­Press­Blog auf­setz­ten (hat bei mir bes­ser funk­tio­niert, als alle nicht-Datenbank-Dateien via ftp zu verschieben)
  • Die Daten­bank impor­tie­ren. Mit mysql, die voher gesi­cherte Daten­bank via import hochladen
  • Dann alle wp-content Dateien via ftp von der gesi­cher­ten alten Blog­ver­sion in den noch jung­fräu­li­chen neuen wp-content Ord­ner uploaden
  • Theme akti­vie­ren

Dann war schon sehr vie­les gut, aber ich hatte noch die fol­gen­den Pro­bleme:
(…)